Hier sind die Trends!

Alles rund um die Trends von heute und morgen

No public Twitter messages.

Facebook
RSS

(c) Flickr.com / DAVINCI Haus

Designermöbel liegen wohl so sehr im Trend wie nie zuvor und überall wird eifrig dafür geworben. Handelt es sich also um einen künstlich von findigen Werbemachern erzeugten Trend, oder ist wirklich etwas dran am Design? Was macht gute Designermöbel aus und müssen diese unbezahlbar sein?

Gutes Design ist immer innovativ

Beim Design von Möbeln geht es nicht etwa darum, dass die Designer künstlerische Ideen ausleben, um Sessel zu entwerfen, bei denen der Normalverbraucher nicht erkennen kann, wo vorne und hinten ist. Design bedeutet viel mehr als neue Formen oder Farben, es bedeutet, dass hochqualifizierte Fachkräfte sich fundierte Gedanken machen über die Bedürfnisse der Verbraucher, die sich in ständigem Wandel befinden. Auch das Material ist ständigen Veränderungen unterworfen und neue Materialien müssen mit den angesagten Wohntrends so kombiniert werden, dass sie den Geschmack der Verbraucher treffen. Designer müssen also viele Aspekte in ihre Arbeit einbeziehen, um sich auf dem Markt durchzusetzen. Um sich Zuhause wohl zu fühlen, gehören tolle Tapeten und schicke Möbel einfach dazu.

Zeitlose Klassiker oder Geschmacksverirrung?

Ganz besonders, wenn es um Möbel geht, merkt man erst, wie sehr das Design sich über die Jahre verändert und unseren Geschmack prägt, denn Möbel sind einfach langlebiger als Hosen oder Handtaschen. Jedes Jahrzehnt bringt Möbel hervor, denen man ihre Epoche sofort ansieht. Manches davon verschwindet so schnell wie es gekommen ist, wie zum Beispiel der “Pfauenthron”, ein Korbstuhl mit überdimensionierter Lehne, den in den 70er Jahren einfach jeder haben wollte, der bei der letzten Retrowelle aber lieber schweigend übergangen wurde. Andere Stücke, wie der berühmte Barcelona Chair, den der Bauhaus Designer und Architekt Mies van der Rohe für die Weltausstellung 1929 konzipierte, sind aufgrund ihrer klaren Linien zum weltberühmten Klassiker geworden und beeinflussen gutes Design für Möbel bis heute.

Design ist, was gefällt

Über Designermöbel lässt sich natürlich streiten. Tatsache ist aber, dass immer mehr Verbraucher das besondere Möbelstück suchen, über das sie gern ihre Individualität ausdrücken, und das geht nicht über Discountermöbel. Trotzdem muss Design nicht teuer sein, wie viele Online-Shops für Möbel beweisen, die sich auf Designermöbel spezialisiert haben.

7 Kommentare bis jetzt.

  1. Franziska sagt:

    Ich finde Designermöbel auch ganz toll. Ich hab gern Dinge, die niemand anderes hat. :-) Das muss mich sowohl im Design aber in der Qulität überzeugen, sonst kauf ich das natürlich nicht. Ich bin keinesfalls eine die nur Markensachen kauft. Das kann auch ruhig ein No-Name-Produkt sein, hauptsache es ist individuell. :-) Toller Beitrag! Liebe Grüße Franziska

  2. Tina sagt:

    Mir geht es oft so, dass mir die teuren Markenklamotten einfach besser gefallen. Genauso ist es auch bei Möbeln. Du kannst mir zwei Möbelstücke hinhalten, ohne zu sagen, was teuer und was günstig ist, und mir gefallen meist die teuren viel besser. Das ist leider mein großes Problem ;-)

  3. Designgrill sagt:

    Die Frage ist nur wo hört gutes Design auf und wo fängt schlechtes Design es an!

  4. [...] erwartet? Gleichzeitig besteht natürlich keine Möglichkeit, noch für ein paar Tage in der alten Wohnung zu bleiben, da hier schon die Nachmieter ungeduldig mit den Füßen scharren. Dass sie selbst für [...]

  5. Markus sagt:

    Ich würde mir auch gerne Designermöbel kaufen, allerdings ist meines Wissens nach ein kleines Problem die Rückgabe, bzw. der Widerruf falls es einem nicht gefällt. Denn – das habe ich nur gehört – die Anbieter verweisen da gerne auf die individuelle Fertigung und das dadurch erloschene Widerrufsrecht. Das wäre mir dann bei einem sofa für jenseits der 1000€ doch etwas zu gewagt. Designermöbel hier in Hannover die man direkt im Laden anschauen und probesitzen kann sind mir dann schon lieber. Da habe ich aber bisher auch noch nichts wirklich Passendes gefunden. :)
    Gruß, Markus

  6. Ricardo sagt:

    @Markus: Ich habe bislang gute Erfahrung mit dem Kauf von Designermöbel. Wenn man auf Nummer Sicher gehen möchte, dann kann man immer noch über Amazon kaufen. Oftmals ist es ein wenig teurer, aber das nehme ich in Kauf, weil Sie Käuferschutz anbieten.


 

Gaming-Trends zur gamescom 201

Dass die gamescom 2017 einer der Trend-Motoren im Land ist, ...

Löst das Online Casino bald d

Spielautomaten, Slot Machines und Roulettetische – all das kennen leidenschaftliches ...

Sneakerboots: Der Schuhtrend f

Auch in der kalten Jahreszeit sportlich unterwegs Warum sollten im Herbst ...

Das sind die Casino Trends 201

Wer sich klassische Slot-Spiele anschaut, der wird immer wieder auf ...

Das sind die Casino Trends fü

Ein Jahr voller Neuerungen Auch wenn viele das Jahr 2016 als ...