Hier sind die Trends!

Alles rund um die Trends von heute und morgen

No public Twitter messages.

Facebook
RSS

synology_surveillanceMit seiner Synology Surveillance Station bietet das Unternehmen eine äußerst mächtige Anwendung für moderne Sicherheitsfragestellungen an. Dabei wird die intelligente Überwachung über das NAS (=Network Attached Storage / netzgebundener Speicher) nicht zu einem bloßen Datengrab für die Bilder aus mehreren Überwachungskameras, sondern denkt mit und kann auch Dinge wie die Bewegungserkennung oder eine Echtzeitbenachrichtigung erledigen. Wir stellen das Verwaltungs- und Aufzeichnungssystem hier einmal genauer vor.

Für viele Unternehmen und Privatpersonen ist es wohl eine echte Horror-Vorstellung, wenn dreiste Diebe in die eigene Firma oder in die eigenen vier Wände eindringen, alles durchwühlen und etwas stehlen. Um das Sicherheitsgefühl zu erhöhen und den Überwachungsdruck zu steigern, gibt es mit der Synology Surveillance Station eine intelligente Überwachung über das NAS. Der Clou an der Sache: Schon die ganz einfachen NAS-Modelle des Unternehmens aus Taiwan können mit der Software zur Kameraüberwachung ausgestattet werden und machen so aus dem hauseigenen NAS eine echte Videozentrale.

Zentrale Verwaltungsplattform mit Sicherheitsplus

synology_surveillance

Die Synology Surveillance Station kümmert sich als zentrale Verwaltungsplattform um die Aufzeichnung der Daten und nimmt vor allem die Auswertung der Aufnahmen vor. Springt die Bewegungserkennung der IPCam an, so werden die Videodaten sofort in das eigene Netzwerk übertragen und können von dort jederzeit abgerufen werden. Mit der Funktion LiveCam kann auch jedes mobile Endgerät (Smartphone, Tablet etc.) Videos aufzeichnen. Ebenfalls sehr nützlich: Die Zeitrafferfunktion, mit der lange Videos schnell von Anfang bis Ende angezeigt werden können – somit lassen sich große Grundstücke, Einfamilienhäuser, Lagerhallen, Produktionsstätten oder Ladenlokale noch effizienter und einfacher überwachen.

Umfangreiche Unterstützung für diverse IP-Kameramodelle

Aktuell werden rund 5.400 IP-Kameras von mehr als 100 Marken durch die Software für das NAS unterstützt. Doch nicht bei allen können vollumfänglich alle kundenspezifischen Lösungen für spezielle Projekte angelegt werden. Man sollte sich bei der Auswahl daher auf eine IP-Kamera von einem namenhaften Hersteller festlegen, um später bei Anschluss und Installation böse Überraschungen zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil Software Synology Surveillance Station: Man kann damit der Überwachungskamera einen Zugriff auf das Internet verbieten, kann aber gleichzeitig auch von unterwegs über die sicheren Apps von Synology auf die Kamera zugreifen.

Die benötigte Hardware

Damit Soft- und Hardware aus einer Hand kommen, sollte man sich von Anfang an gleich für eines der zahlreichen am Markt erhältlichen Synology NAS entscheiden. Darin sollten dann Festplatten verbaut sein, die für einen Dauerbetrieb geeignet sind. Zudem braucht es mindestens eine kompatible Überwachungskamera sowie eine Lizenz für die Surveillance Station. Alles in allem kommen da Kosten zwischen 400 und 500 Euro zusammen. Wer mehr Kameras braucht, benötigt natürlich auch mehr Lizenzen. Und die sind mit derzeit einmalig 58,31 Euro inklusive Mehrwertsteuer für eine Kamera gar nicht mal so niedrig. Wer sparen will und weiß, dass er ohnehin mehrere Kameras installieren will, kauft sich das 4er- oder 8er-Pack an Lizenzen.

Vorteile und Nachteile

Ein Nachteil wurde hier schon beschrieben: Die Kosten sind dann doch recht hoch. Gerade wer sich für mehrere Kameras für die Überwachung entscheidet und neben den Geräten auch noch die zugehörigen Lizenzen für die Software braucht, legt schnell einige hundert Euro hin. Doch die Vorteile überwiegen:

  • übersichtliche Live-Ansicht mit der Möglichkeit, mehrere Kameras auf einmal zu überwachen
  • ist die Kamera über einen Motor schwenkbar oder verfügt über einen Zoom, dann kann das auch über die Live-Ansicht gesteuert werden
  • das System bietet eine gut funktionierende Bewegungserkennung
  • die Kamera zeichnet dauerhaft auf und wenn sie Bewegungen feststellt, dann sendet sie eine Nachricht auf das Smartphone des Nutzers. Die Stellen mit Bewegungen im Überwachungsbereich werden durch die Software zum schnellen Wiederfinden gekennzeichnet.
  • Ereigniskopplung, Kamera-Überwachung sowie Benachrichtigungen
  • Einfach zu bedienende App DS Cam

 

Büros die mitwachsen – Skep

Mieten anstatt kaufen Wer sich als Unternehmen in einem sehr stark ...

Casino Bonus ohne Einzahlung

Viele Spieler stellen sich die Frage, ob es dabei um ...

Synology Surveillance Station:

Für viele Unternehmen und Privatpersonen ist es wohl eine echte ...

Trend-Check: Shisha rauchen je

Die Shisha-Bars sprießen überall wie Pilze aus dem Boden und ...

Die 5 besten Spielautomaten al

In allen Online Spielhallen können Casinofans viele verschiedene Spielautomaten finden, ...