Hier sind die Trends!

Alles rund um die Trends von heute und morgen

No public Twitter messages.

Facebook
RSS

Gondolier on canal of veniceJuhu! Kurz mal eben weg: ein Wochenende in Venedig steht an. Doch was unternimmt man in der kurzen Zeit? Was muss man unbedingt sehen? Eine kurze Vorab-Recherche zeigt: eine umfassende Auflistung der schönsten Sehenswürdigkeiten Venedigs ist eine fast unmögliche Aufgabe. Also lieber alles auf sich zukommen lassen… hier kommt ein kurzer Erfahrungsbericht.

Von dem Moment an, in dem man diese Stadt voller Brücken, Boote und außergewöhnlicher Ausblicke betritt, sieht alles wie ein Denkmal aus. Sobald die Brücke vom Busbahnhof aus überquert ist, kommt man in das authentische und schöne Zentrum der Stadt. Wohin man auch schaut, in Venedig gibt es viel zu sehen und erleben! Wer nur ein Wochenende Zeit hat, ist quasi permanent auf den Beinen. In den kurzen Pausen zwischen Gondelfahrt und Ausstellungen kann man unter anderem verschiedene Glücksspiele probieren. Auf diese Weise kann man sich von den gesammelten Eindrücken erholen und ein kurzes Abenteuer erleben. Für solche Zwecke ist online Casino Schweiz 2019 perfekt geeignet, weil dort vielfältige Boni und Ermäßigungen auf die Einsteiger warten.

venedig-3130323_1280

Aber weiter gehts mit dem Venedig Trip. Im folgenden ein paar Tipps, die die Zeit in der Lagunenstadt noch besser machen:

Venedig City Pass besorgen

Eintrittskarten, öffentliche Verkehrsmittel und Touren in Venedig kosten schnell viel Geld. Deshalb ist es besser, in den Venedig City Pass zu investieren. Dieses Ticket kostet nur 51 € pro Person und bietet den Reisenden kostenlose öffentliche Verkehrsmittel, Zugang zum Dogenpalast und freien Eintritt zu mehr als 16 schönen Kirchen. Wenn man nur öffentliche Verkehrsmittel gebührenfrei nutzen will, reserviert man in diesem Fall nur Vaporetto-Ticket: 23 € für den 24-Stunden-Verkehr, 33 € für ein 48-Stunden-Ticket oder 43 € für einen 72-Stunden-Pass.

Unterkunft im Voraus buchen

Venedig ist beliebte Stadt. Immer mehr Ausländer wollen sie zu besuchen. Aus diesem Grund muss der Reisende sich um die Übernachtung im Voraus sorgen. Sonst kann man sogar kein freies Hotelzimmer kriegen oder soll man extrem viel Kosten für die Unterkunft ausgeben.

Lokale Cafes & Restaurants besuchen

Italienische Küche ist schmackhaft und bietet den Touristen zahlreiche Spezialitäten. Insbesondere sind Gerichte aus Meeresfrüchten sehr lecker. Preise sind für das Mittagsessen in einem lokalen Restaurant nicht hoch. Deshalb ist es ratsam, dort zu essen.

Burano besichtigen

Vom Zentrum aus kann man mit dem Vaporetto (Boote, welche als öffentliche Verkehrsmittel dienen: ab 23 € pro Tag.) und innerhalb einer Stunde ist man in den bunten Straßen von Burano.
Diese kleine Insel zeichnet sich durch Kanäle aus, die zwischen den Straßen verlaufen. Aber viel mehr ist sie durch die bunten Häuser unter Ausländern bekannt. Alle Farben des Regenbogens sind hier abgedeckt! Mit einem Tagesausflug besuchen Sie Burano und Murano für € 20. Sie können auch selbst hierher kommen, aber dann müssen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Ein Tagespass für den öffentlichen Verkehr in Venedig kostet 23 € pro Person, einer für drei Tage 43 €.

venedig-194835_1280

Murano lädt zu einem Spaziergang ein

Wenn Sie trotzdem nach Burano fahren, ist es ratsam, in Murano einen Zwischenstopp einzulegen. Ein Buchstabe Unterschied, aber eine ganz andere Insel. Gemütliche Straßen, stille Kanäle und viele Brücken bezaubern Reisende vom ersten Blick. Aber vor allem bummeln sich hier weniger Touristen, sodass man alles stressfrei besichtigen kann.
Um das schöne Murano zu erkunden, können Sie ganz einfach alles mit Hilfe des Vaporetto planen (24 € pro Tag für unbegrenzte öffentliche Verkehrsmittel), oder einen Tagesausflug buchen (20 €), bei dem alles für Sie arrangiert ist.

Die Basilika San Marco

Der belebteste Ort in Venedig ist zweifellos die Piazza San Marco. Hier finden Sie mehrere Top-Sehenswürdigkeiten Venedigs direkt nebeneinander. Der Blickfang dieses Platzes ist die Markuskirche. Im Inneren sind es vor allem die Fresken und Gemälde, die die Schau stehlen, aber auch die detaillierten Bilder und der Blick fürs Detail an der Außenseite verschönern den gesamten Platz.

San Marco basilica facade and bell tower in Venice, sunlight and blue sky in Italy

Bilder: Gellinger/pixabay, Alois_Wonaschuetz/pixabay, andreahast/envato


 

Kurztrip: Weltweit bekannte At

Von dem Moment an, in dem man diese Stadt voller ...

Die 5 besten Spielautomaten al

In allen Online Spielhallen können Casinofans viele verschiedene Spielautomaten finden, ...

Einkaufen als Erlebnis: So bes

Soziale Medien nutzen Online wie offline gilt: Nur wer für seine ...

Who‘s your Daddy? Vaterschaf

Wer bin ich? Wir sprechen von Wurzeln, von Traditionen, von Herkunft ...

Kostenlose Automatenspiele: De

Faszination Automatenspiele Es ist allerdings nicht immer einfach, diese ...