Hier sind die Trends!

Alles rund um die Trends von heute und morgen

No public Twitter messages.

Facebook
RSS

LED Beleuchtung_2018_01Moderne LED Beleuchtung findet sich heutzutage überall – im Fernseher, in Ampelanlagen oder eben auch in Lichtsystemen in Privat- und Geschäftsräumen – und glänzt mit hoher Wirtschaftlichkeit und langer Lebensdauer. War eine light-emitting diode vor wenigen Jahren noch maximal in der Anzeigenbeleuchtung technischer Geräte zu finden, so hat sie sich jetzt flächendeckend und in vielen Bereichen durchgesetzt. Wir wollen hier einmal die Vorteile und auch die Nachteile dieser modernen Beleuchtungslösung unter die Lupe nehmen.

Durchbruch dank Glühbirnenverbot

Die LED Beleuchtung hatte ihren großen Durchbruch eigentlich erst so richtig nach dem Glühbirnenverbot in der Europäischen Union, das seit dem 01. September 2012 den Verkauf von herkömmlichen Haushalts-Glühbirnen untersagt. Dabei glänzt die neue Leuchttechnik mit hoher Wirtschaftlichkeit und langer Lebensdauer. Allerdings hatte die zeitgemäße Lichttechnik, besonders vor dem Durchbruch auf dem Massenmarkt, einen Nachteil, den es zwar heute immer noch gibt, der aber vor 2012 einen schnellen Erfolg verhindert hat: Die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten. Doch mit der massenhaften Fertigung hat sich dieser Nachteil stark abgeschwächt und die positiven Aspekte überwiegen.

Bis zu 30 % vom Strom werden in Licht umgewandelt

LED-Strahler werden auch im stundenlangen Dauerbetrieb kaum wärmer. Anders als bei einer normalen Glühbirne, bei der nur 5 % des eingesetzten Stroms in emittiertes Licht umgewandelt wird, während der Rest in Form von Wärme verpufft, wird bei der LED-Technik nur eine sehr geringe Wärmeentwicklung zu verzeichnen sein. Der Grund dafür liegt im Funktionsprinzip, denn, wie es der Name schon sagt, hier entsteht das Licht durch das Emittieren von Photonen. Im Inneren glüht also kein Draht, sondern dort befindet sich lediglich ein Kristall, der durch den anliegenden Strom zum Leuchten angeregt wird.

Höhere Effizienz bei geringerer Betriebstemperatur

Je geringer die Temperatur in der Umgebung der LED Lampe ist, umso besser ist das für die Lebensdauer der Diode. Ist es hingegen rund um die LED Leuchte sehr warm, wirkt sich das negativ hinsichtlich der Haltbarkeit aus. Um die Wärme ableiten zu können, setzen die Hersteller Aluminium oder Keramik am Sockel der Leuchtmittel ein. In Abhängigkeit der äußeren Bedingungen sowie der eingesetzten Halbleitermaterialien kann eine LED-Lampe zwischen 15.000 und 50.000 Stunden halten, was bei einer durchschnittlichen täglichen Betriebsdauer von drei Stunden einem Zeitraum zwischen 14 und 45 Jahren entspricht.

Große Vielfalt bei den Bauformen

Besondere Vorteile der LED Beleuchtung ergeben sich auch beim Design, denn gerade hier gibt es eine große Flexibilität durch die eine immense Formenvielfalt. LEDs können sowohl in modernen Lampen eingesetzt werden, aber eben auch für die Bestückung hochwertiger Retrolampen verwendet werden. Hier werden vor allem große Kolbenformen eingesetzt, aber die LED-Technik eignet sich eben auch für kleine und platzsparende Led Einbaustrahler Bad. Der Zuwachs bei den Einsatzmöglichkeiten hängt neben der Vielzahl der Gestaltungsvarianten auch mit den neuen technischen Möglichkeiten zusammen. War das Licht der Dioden früher oft recht blau und kalt (Farbtemperatur von 3.000 K und mehr), so ist es heute gleich nach dem Einschalten Warm-weiß (2.700 K) oder kann fast schon ins Orange gehen(„Flame“, 2.200 K). So können auch Vintage-Lampenformen mit moderner Lichttechnik bestückt werden.

Feuchtigkeit als größter Feind

Gerade in feuchten Räumen, in denen viel Wasserdampf zirkuliert, kann der Einsatz von LED-Lampen nicht ganz unproblematisch sein. Die Feuchtigkeit, die zum Beispiel beim heißen Duschen im Bad oder beim Kochen in der Küche entsteht, kann zur Korrosion an Bestandteilen der LED-Leuchten führen. Besonders betroffen sind hierbei alle Metallteile, die Anschlüsse sowie die elektronischen Bauteile. Beim Kauf von LED-Technologie für Feuchträume sollte daher besonders auf den IP-Standard geachtet werden. Hierbei bieten Onlineshops wie der LED Einbaustrahler Shop die passenden Lösungen an. Weitere Problemstellungen, die sich bei der Nutzung der LED-Technik ergeben sind, dass zur Herstellung leider immer noch seltene Erden notwendig sind und dass deshalb die Entsorgung nicht einfach im Hausmüll geschehen kann, sondern dass die LED-Lampen bei Müll-Sammelstellen entsorgt werden müssen.

Bilder: © Nicolas Buffler, Flickr


 

LED Beleuchtung glänzt mit ho

Durchbruch dank Glühbirnenverbot Die LED Beleuchtung hatte ihren großen Durchbruch eigentlich ...

Glücksspiele für Android: di

Ohne Mobile Gaming ist das heutige Zeitalter unvorstellbar Beim ...

Herbstmode 2018: Jetzt geht's

Bei allen Highlights dieses Jahr scheint die „Time's up“-/ „Mee ...

Tagesbüro, CoWorking Space un

Flexibel bleiben mit den Tagesbüros Tagesbüro, CoWorking Space und Virtual Office ...

Arbeitswelt im Umbruch: Was br

Neue Wege gehen Neue Technologien sorgen dafür, dass sich die Arbeitswelt ...