Hier sind die Trends!

Alles rund um die Trends von heute und morgen

No public Twitter messages.

Facebook
RSS

Mobile Gaming Trends für 2017

3.Feb 2017
Trend Blogger

Mobile Games_2017_01Das Smartphone wird für viele User immer mehr zur Gaming-Konsole, aber auch das Spielen mit mobilen Konsolen ist immer noch beliebt. Immer und jederzeit dabei, werden auf den mobilen Devices die neuesten Spiele wie Pokemon Go, Mario Run, Max Payne Mobile, Animal Crossing, GTA: Liberty City Stories, Fire Emblem Heroes und vieles mehr gezockt. Und die Hersteller und Softwareentwickler rüsten in diesem Jahr kräftig auf.

Heute, wo jeder permanent online ist und ein Smartphone in der Tasche hat, ist das Mobile Gaming so selbstverständlich wie Essen und Schlafen. Immer und überall zocken ist heute einfacher denn je, aber was sind die Trends für 2017? Geht es mit der Branche weiter so steil bergauf oder folgt nun ein Knick in der Erfolgskurve?

Klar ist, dass die Umsätze der Branche in den letzten Jahren immer weiter gestiegen sind. Schätzungen zufolge hat die mobile Spieleindustrie ein jährliches Gesamtvolumen von 36,9 Milliarden US-Dollar. Damit hat man längst die Branche der PC-Spiele und Games für stationäre Konsolen wie die Playstation 4 oder Xbox One überholt. Laut einer repräsentativen Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos spielen 42 % der deutschen Internetnutzer zwischen 18 und 65 Jahren mindestens einmal monatlich Games auf ihrem Smartphone. Wie die Umfrage weiter ergeben hat, nutzen die Hardcore-User, die jeden Tag zocken, vor allem das Smartphone zum Spielen. Bei ihnen haben PC und stationäre Konsole schon längst nicht mehr den Stellenwert wie noch vor einigen Jahren, denn ihr Nachteil in unserer mobilen Welt ist einfach, dass man diese Geräte nicht mitnehmen kann, um unterwegs darauf zu spielen.

Mobile Games_2017_02

Neue Konsolen für ein noch aufregenderes mobiles Spielvergnügen

Es braucht neue Ideen der Spielebranche, will man auch in zehn Jahren noch gute Verkaufsergebnisse erzielen. Ein Ansatz könnte die neue, am 03. März 2017 erscheinende Nintendo Switch Konsole sein. Die neue Spielkonsole will die beiden Welten nun verbinden und Spielspaß sowohl unterwegs als auch zuhause ermöglichen. Hier stehen vor allem das gemeinsame Zocken mit Freunden an jedem nur denkbaren Ort als auch eine hohe Flexibilität und die modulare Erweiterbarkeit des Systems im Vordergrund. Im Prinzip handelt es sich bei dem Device um ein Gaming-Tablet mit an- und absteckbaren Controllern, die auch eine Multi-Player-Nutzung erlauben. Wer zuhause spielen will, steckt die Konsole einfach in eine mit dem TV-Gerät verbundene Docking-Station und kann so auf dem großen Bildschirm weiterspielen. Wem die Controller zu klein sind, für den gibt es die Möglichkeit, beide Bedieneinheiten zu einem Gamepad zu verbinden oder aber auch ein separat erhältliches Pro-Gamepad zu nutzen. Ob sich die Kunden zwischen den leistungsfähigeren stationären Konsolen und den ohnehin vorhandenen Smartphones und Tablets noch für ein drittes Gerät entscheiden, bleibt abzuwarten. Denn auch wenn bislang noch kein konkreter Ladenpreis genannt wurde, so sollte man doch mit zirka 300 Euro rechnen. Zudem wurde auch vor kurzem bekannt, dass die bis Herbst noch kostenfreien Switch-Online-Services nach der kostenlosen Phase wohl um die 25 Euro jährlich kosten sollen.

Risiken für die Gaming-Branche

Auch wenn Spiele wie Pokemon Go einen riesigen Hype erfahren und damit innerhalb von nur sieben Monaten eine Milliarde Dollar umsetzen konnten, ist doch auch der Trend zu erkennen, das viele Spieler mittlerweile dazu tendieren, sich ihren Weg durch ein Spiel zu kaufen, anstatt lange Zeit an den Bildschirm gebunden zu sein. Das führte zwar zu einem schnellen Umsatzanstieg bei den Spieleentwicklern, bedingte aber auch, dass die für das Mobile Gaming genutzte Zeit um 4 Prozent abnahm. Hypes kommen immer schneller, ebben dann aber auch oft ziemlich schnell ab, weil die Nutzer oft nur noch für beliebte Events wieder zurückkehren. Trotzdem bleibt die Branche wohl auch in diesem Jahr stabil und zeigt ein positives Entwicklungspotenzial.

Mobile Games_2017_01

Slotgames auch weiterhin sehr beliebt

Trotz der angeführten Risiken läuft es nicht nur bei den Rollenspielen oder den Actionspielen in der Mobile-Branche weiterhin ausgezeichnet. Immer noch sehr beliebt sind 2017 auch weiterhin die Online-Casinos. Dort stehen viele Spiele zur Auswahl, mehr als ein richtiges Casino je bieten könnte, und es ist immer ein Platz frei, so dass man mit dem Spielen sofort und ohne lange Wartezeit loslegen kann. Um in der Vielzahl der angebotenen Slotgames den Überblick nicht zu verlieren, helfen Seiten wie Besteslots.de dabei, sich bei der großen Auswahl zurechtzufinden. Dort findet man dann auch in diesem Jahr nur die besten Casino Automaten für höchstes Spielvergnügen.

Fazit

Auch wenn nahezu jeder am Smartphone zockt, dürfte es auch 2017 einen Markt für mobile Konsolen wie die von Nintendo geben. Ob das Potential allerdings so groß ist, wie es sich der Hersteller erhofft, bleibt abzuwarten. Dafür müssen dann schnell viele für die Gamer interessante und vor allem bei Grafik und Story ansprechende Spiele entwickelt und auf den Markt gebracht werden. Die vor kurzem veröffentlichte Ankündigung von Nintendo, dass man im Laufe des Jahres zwei bis drei Spiele auf den Markt bringen will, ist da sicher ein Schritt in die richtige Richtung.

Bilder: © Dariusz Sankowski, vernieman, Flickr


 

Gaming-Trends zur gamescom 201

Dass die gamescom 2017 einer der Trend-Motoren im Land ist, ...

Löst das Online Casino bald d

Spielautomaten, Slot Machines und Roulettetische – all das kennen leidenschaftliches ...

Sneakerboots: Der Schuhtrend f

Auch in der kalten Jahreszeit sportlich unterwegs Warum sollten im Herbst ...

Das sind die Casino Trends 201

Wer sich klassische Slot-Spiele anschaut, der wird immer wieder auf ...

Das sind die Casino Trends fü

Ein Jahr voller Neuerungen Auch wenn viele das Jahr 2016 als ...